Werner - Grand Prix

von Olli Lynen

Das Werner Grand Prix SUP Paddel für den ambitionierten Sportlichen- und Racefahrer.

Die Paddel sind Handgemachte Einzelstücke, die Namentlich mit einem Datenblatt vom Monteur versehen sind.

Als der Lieferbote das große Paket lieferte lachte er schon und sagte: „Meine Güte, ich dachte schon ich heb mir einen Ast!“ Ich darf nun das Grand Prix in der Größe 93 inch mit Straight Schaft mein eigen nennen.

Das Paddel wurde sofort aus der Folie geholt und bestaunt, es fühlte sich sehr wertig an und vor allem mit seinen 422 gr. extrem leicht.  Der Griff und das komplette Paddel bestehen aus 100% Carbon, was nicht nur gut aussieht, sondern sich auch in der Perfomance widerspiegelt.

Nachdem die Aufregung sich langsam legte, kürzten wir das Paddel auf eine Länge von 202cm, das ist eine Individuelle vorgeschlagene Racelänge, die sich aus Körpergröße + 20cm zusammensetzt.

Der Hinweis für euch: Nehmt diese Kürzung als erste Wahl, denn kürzen kann man weiterhin!

Der Griff liegt Separat bei. Diesen haben wir mit Heißkleber fixiert, um ihn Mittels eines Föhns nachträglich bei einer eventuellen Kürzung zu lösen.

Jetzt hieß es ruckzuck zum Wasser, aufs Board und ab die Post mit dem Werner Grand Prix 93. Den Unterschied merkte ich sofort, denn zuvor hatte ich ein Paddel aus Alu und 25% Carbon. Der größte Unterschied war nicht nur das Gewicht, sondern auch das Gefühl beim ersten Schlag. Beim Eintauchen war der Druck auf das Paddelblatt sofort da und ich zog es durch, so dass das Board zeitgleich stark beschleunigte.

Nach einiger Zeit und Strecke merkte ich, dass der Griff doch etwas Gewöhnung bedarf, da er ergonomisch viele Handpositionen zulässt und dabei viel Kontakt an der Handinnenfläche besitzt, wobei bei vielen Griffen wie dem Tahiti Griff eher die Mittelhand belastet wird.  Der Flex des Schaftes ist für mich Ideal, da ich viel aus der Schulter- und Brustmuskulatur arbeite. Das Paddel gibt nur etwas nach, wobei es mir das Gefühl gibt ich gebe die Energie nicht in das Paddel sondern direkt in die Fortbewegung weiter.

Das Paddelblatt besitzt eine eingearbeite ABS-Kante die zum Schutz der Carbonfasern und des Rails am Board dient, ein ausbrechen der Carbonfasern am Paddel wird somit verhindert. Der Griff, der Schaft und das Paddelblatt wurden optimal aufeinander abgestimmt.

Ich kann es nur immer wiederholen, es ist in allen Punkten beeindruckend. Ich konnte durch das Paddel meine Schlagfrequenz deutlich erhöhen ohne nachträglich übermäßige Ermüdung in den Armgelenken zu spüren und die Geschwindigkeit um ca. 2 km/h steigern, im Vergleich zu einem 25% Carbon Paddel mit Teilung. Der Härtetest bei der NRW Kanu-Rallye auf der Ruhr mit insgesamt 45 km hat mir gezeigt, welche große Bedeutung ein leichtes hochwertiges Paddel auf Langstrecken besitzt. Wenn ihr es testen könnt, dann machst es und ihr werdet merken was ich hier versucht habe zu beschreiben.

Bis dahin viel Spaß und schöne Zeiten auf dem Wasser,
Olli.

45. Kanu Rallye NRW 1